Blühwiesen und Obstbäume: Eine Idee wächst in den Himmel

 

Wir säen Blühwiesen, pflanzen Obstbäume und schaffen neue Lebensräume. Auf diese Weise entsteht Artenvielfalt von der Wurzel bis in die Baumkrone – und zwar das ganze Jahr.

Ein Projekt, fünf Flächen

Hier blüht das Edertal am buntesten

Unsere Flächen sind eingebettet in den Naturpark Kellerwald/Edersee – zwischen dem Wildunger Bergland, den Ederauen und der Wildunger Senke. Das Zentrum mit Blühwiese, Naturbeobachtungsstation und Infotafeln befindet sich auf der Dinkelburg zwischen den Ortsteilen Mehlen und Kleinern. Zwei weitere, kleinere Wiesen sind an den östlichen Zufahrtsstraßen des Ortsteils Affoldern gelegen. Das Projekt wird komplettiert von zwei Streuobstwiesen im Ortsteil Kleinern; am Fahrradweg in Richtung Edertal-Gilflitz sowie an der Freizeitanlage „Spicke“.

"Edertal blüht" in Zahlen

16000
Quadratmeter Streuobstwiese
25000
Quadratmeter Blühwiese
3000
Insektenarten leben auf der Blühwiese
70
Prozent aller Tierarten sind Insekten
25
Kilo CO₂ pro m² bindet eine Blühwiese im Jahr

Blühwiesen und Obstbäume

Von unter der Erde bis in den Himmel

Unser Projekt „Edertal blüht“ ist grundsätzlich in zwei Bereiche unterteilt: Es gibt Blühwiesen und es gibt Streuobstwiesen. Wobei auch die Streuobstwiesen mit unserer Saatmischung eingesät wurden – um den Tieren dort noch mehr Nahrung zu bieten und noch mehr Artenvielfalt zu ermöglichen. Aber auch darüber hinaus haben beide Flächen ihre Vorteile.

EDE_Flaechen_Bluehwiese_01

Blühwiesen

Edertal blüht – in den buntesten Farben

Dinkelburg 1
Diese Fläche befindet sich am Ortsteil Mehlen direkt neben der Grillhütte und ist das Herzstück des Projektes.

Dinkelburg 2
Diese Fläche befindet sich am Ortsteil Mehlen direkt neben der Grillhütte und am Wanderweg „Goldgräberpfad“.

Kiesgrube
Diese Fläche befindet sich zwischen den Ortsteil Mehlen und Affoldern direkt an der Landstraße.

Kannfeld
Diese Fläche befindet sich am Ortsausgang von Giflitz in Richtung Anraff direkt hinter der Landstraße.

*Datengrundlage: Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Streuobstwiesen

Apfel, Birne, Pflaume – und Artenvielfalt bis in die Baumkrone

EDE_Flaechen_Obstbaum

Dinkelburg 3
Diese Fläche befindet sich am Ortsteil Mehlen direkt neben der Grillhütte und am Wanderweg „Goldgräberpfad“.

Meierwiese
Diese Fläche befindet sich zwischen den Ortsteilen Giflitz und Kleinern direkt am Fahrrad- und Wanderweg.

Datengrundlage: Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation